Logo
Sport Da/He, Sport Jugend
27.09.2016

Kirn triumphiert in Waldböckelheim

TTG Hargesheim/Roxheim mit doppeltem Punktgewinn

Wieder große Enttäuschung beim TuS Waldböckelheim, der  gegen den TTC Kirn einen großen Kampf lieferte, sich aber nicht dafür belohnen konnte. Die Damen der TTG Hargesheim/Roxheim dagegen freuen sich über einen doppelten Punktgewinn.

1. Rheinlandliga: Es ist und bleibt das Derby schlechthin, wenn diese beiden Mannschaften aufeinandertreffen. Bei keiner anderen Begegnung an der Nahe schlagen die Wogen so hoch, werden Emotionen freigesetzt, dazu ist der Wille zu siegen besonders stark ausgeprägt. So entwickelte sich von Anfang an eine kampfbetonte Begegnung, die nach über dreieinhalb Stunden der Gast aus Kirn für sich entscheiden konnte. Kirn richtet nun den Blick weiter nach oben, Waldböckelheim dagegen muss sich nach unten orientieren.

Dabei legte der TuS einen Traumstart hin, sicherte sich zwei Punkte in den Eingangsdoppeln und blieb mit Siegen von Alexander Geyer und Rolf Kehl, der in einem umkämpften Fünfsatzspiel die Nummer eins von Kirrn, Steven Poensgen, bezwingen konnte, in der Erfolgsspur. Vier zu eins und Hoffnung, die aber schnell in Enttäuschung umschlug. In der Mitte mussten sowohl Klaus Hölker und Marcel Andrae passen. Im hinteren Paarkreuz sicherte Niklas Wohlleben einen weiteren Punkt, doch der TTC glich nicht nur zum 5:5 aus, sondern erspielte sich sogar eine 8:6 Führung. Hoffnung auf wenigsten noch einen Punkt keimte auf, als Michael Altmoos den TuS auf 7:8 heranbrachte. Doch Kirn ließ nichts mehr anbrennen. Das Doppel Poensgen/Henrich wieß das Gespann Kehl/Andrae klar in die Schranken und so feierten die Kirner, die nicht in Bestbesetzung antraten, den, nicht ganz unverdienten, Sieg.

Erste Bezirksliga: Den Nahe-Hunsrück-Vergleich entschied der TV Oberstein mit einem ).§ gegen Reich-Michelbach für sich.

Verbandsoberliga Damen. Der Trip ins Asbacher Land, Landkreis Neuwied, hat sich gelohnt. Mit den erwarteten zwei Punkten im Gepäck traten die Damen der TTG Hargesheim/Roxheim die Heimreise an. Die TTG gestaltete überlegen das Spiel, bei dem lediglich Ersatzspielerin Karin Fopke (2) und Donata Eder (1) Niederlagen hinnehmen mussten. Wenn auch Elfriede Stephan und Astrid Bäder in ihren Eingangsspielen in den Fünften mussten, war der Sieg nie gefährdet. Gegenüber den Vorjahren ist damit diesmal der Start in die Saison besser gelaufen.

Jugend: In der Bezirksliga endete die Begegnung TuS Mandel gegen die TTG Bad Kreuznach 8:4.

Rentmeister

Beauftragter Öffentlichkeitsarbeit

 

 


Zeitraum